Peter Sloterdijk und Richard David Precht - (Gegen)Tendenzen der deutschen Populärphilosophie. Eine Kurze Betrachtung zweier Medienintellektueller

Erkan Osmanović

Abstract


Both Peter Sloterdijk and Richard David Precht have characteristics of the so-called media intellectuals in their gesture and appearance and also implicitly refer to the protection of human rights. Whereby Sloterdijk seems to be focused on the rights of the individual and his individual interests, a Richard David Precht is more focused on community as well as individual interests. It will be briefly outlined how they can be viewed as representatives of two media tendencies of the media public in the German public - or to establish certain contradictions.


Keywords


intellectual, media-intellectual, talkshow, media presentation, Sloterdijk und Precht

https://doi.org/10.5817/pf17-3-1650

Full Text:

PDF (Deutsch)

References

Show references Hide references

Arendt, H. (2006): Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. Antisemitismus,

Imperialismus, totale Herrschaft, Piper.

Bering, D. (2010): Die Epoche der Intellektuellen, Berlin University Press.

Bock, H. M. (2011): Der Intellektuelle als Sozialfigur. Neuere vergleichende Forschungen

zu ihren Formen, Funktionen und Wandlungen, Archiv für Sozialgeschichte 51, 591–643.

Bourdieu, P. (2004): Gegenfeuer, UVK.

Debray, R. (2000): I.F. Suite et fin, Gallimard.

Honneth, A. (2002): Idiosynkrasie als Erkenntnismittel. Gesellschaftskritik im Zeitalter des

normalisierten Intellektuellen, in Wenzel, U.J. (eds) Der kritische Blick. Über intellektuelle Tätigkeiten und Tugenden, Fischer Taschenbuch Verlag, 61–79.

Honneth, A. (2009): Fataler Tiefsinn aus Karlsruhe. Zum neuesten Schrifttum des Peter Soterdijk, Die Zeit, 25. September 2009.

Jung, T. – Müller-Doohm, S. (2009): Fliegende Fische. Zeitgenössische Intellektuelle

zwischen Dominanz und Engagement, in Jung, T. – Müller-Doohm, S. (eds): Fliegende Fische. Eine Soziologie des Intellektuellen in 20 Porträts, Fischer Taschenbuch Verlag, 9–17.

Jurt, J. (2012): Frankreichs engagierte Intellektuelle. Von Zola bis Bourdieu, Wallstein.

Moebius, S. (2010): Der Medienintellektuelle, in Moebius, S. – Schroer, M. (eds.) Diven, Hacker, Spekulanten. Sozialfiguren der Gegenwart, Suhrkamp, 277–90.

Precht, R. D. (2011): Das Bildungssystem muss revolutioniert werden. Interview mit Richard David Precht, in Cicero online, 2011-12-06, [Zugriff vom 2017-06-13], erreichbar unter:

Precht, R. D. (2011a): Richard David Precht zum deutschen Bildungssystem. Rentner sollen ran - "Werther" muss raus, in Stern online, 2011-11-23, [Zugriff vom 2017-06-13], erreichbar unter: http://www.stern.de/kultur/buecher/richard-david-precht-zum-deutschen-bildungssystem-rentner-sollen-ran----werther--muss-raus-3440076.html.

Precht, R. D. (2011b): Wie aus einem „garstigen Rentner ein netter Mensch“ wird, Interview mit Richard David Precht, in Der Standard 2011-12-05, [Zugriff vom 2017-06-13], erreichbar unter:

Precht, R. D. (2012): Freiwilligkeit ist keine Alternative, Interview mit Richard David Precht, in Stern online, 2012-07-25, [Zugriff vom 2017-06-13], erreichbar unter:

Monath, H. (2009): Der neue Klassenkampf. Die Würde der Armut, Die Zeit (11. 11. 2009).

Sartre, J.-P. (1995): Plädoyer für die Intellektuellen. Interviews, Artikel, Reden 1950–1973, Rowohlt.

Sloterdijk, P. (2009): Du mußt dein Leben ändern, Suhrkamp.

Suntrup, J. Ch. (2010): Formenwandel der französischen Intellektuellen. Eine Analyse

ihrer gesellschaftlichen Debatten von der Libération bis zur Gegenwart, LIT Verlag.

Suntrup, J. Ch. (2013): Zur Rolle der „Medienintellektuellen“. Eine kritische Phänomenologie, in Leviathan Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft 2013 (1), 164–187.





Published by the Department of Philosophy, Faculty of Arts, Masaryk University, Brno, Czech Republic.
ISSN: 1212-9097