Filmové Brno
Dokumentace dějin uvadění filmů a diváckých preferencí v Brne v letech 1918-1945

 
 







 
Datum zveřejnění programu
čt 16.01.1919
Lidové noviny, 16, čt 16.01.1919
ne 19.01.1919
Lidové noviny, 19, ne 19.01.1919
út 14.01.1919
Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 21, út 14.01.1919
čt 16.01.1919
Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 25, čt 16.01.1919
pá 17.01.1919
Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 27, pá 17.01.1919
so 18.01.1919
Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 29, so 18.01.1919
út 21.01.1919
Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 33, út 21.01.1919
čt 23.01.1919
Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 37, čt 23.01.1919
pá 24.01.1919
Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 39, pá 24.01.1919
ne 26.01.1919
Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 43, ne 26.01.1919
ne 26.01.1919
Lidové noviny, 26, ne 26.01.1919
 
Dny promítání (od)
pá 17.01.1919
Lidové noviny, 16, čt 16.01.1919
 
Dny promítání (do)
pá 24.01.1919
Lidové noviny, 19, ne 19.01.1919
 
Kino
Central; Zentral; Centrální kino
Lidové noviny, 16, čt 16.01.1919
 
Složení programu (čísla)
V orlích spárech; Zázračná opice Jack, In den Klauen des Adlers
sensační snímek; sensační drama
Drama o 4 jednáních.; Nádherný sensační snímek, v hlavní úloze "Yak", hrdinná opice, známá z filmu "cirkusu Wolfsonova". Onen snímek se předváděl v Praze v "Bio Lucerna" nepřetržitě 3 neděle. Eine grosse Sensation á la "Zirkus Wolfson"; 166455
Lidové noviny, 16, čt 16.01.1919
 
Popis programu (CZ)
Na všeobecnou žádost budou v předprodeji vstupenky od 11 hod. do 12 hod. v poledne.

Lidové noviny, 16, čt 16.01.1919
Prodlouženo o tři dny.

Lidové noviny, 26, ne 26.01.1919  
Popis programu (DE)
Eine grosse Sensation á la "Zirkus Wolfson" kommt ab 17. Jänner im Zentral-Kino zur Vorführung.Man wird sich wohl noch des Wunderaffn Jad aus "Zirkus Wolfson" erinnern können, mit welcher Leichtigkeit er sich seiner Rolle entledigte. In dem jenigen Film spielt er in allen Akten dieses Films mit. Zuerst sehen wir ihn als Chauffeur, dann wieder als Filmsperateour. Siene wahre Glanzleistung, in der ihm nicht einmal das Luftschiff gleichkommt, ist aber die Lebensrettung eines Kindes, welches von einem Adler auf den Wipfel eines Steinbruches verschleppt wurde.

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 21, út 14.01.1919
Wie bereits erwähnt, kommt im Zentralkino ab 17. d. das Kolossalwerk zur Vorführung. Um dem allgemeinen Wunsche zu entsprechen und dem Andrang bei der Kassa vorzubeugen, sieht sich die Direktion veranlast, einen Vorverkauf von 11-12 Uhr vormittags einzurichten.

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 25, čt 16.01.1919
Wie nicht anders vorauszusehen war, hat dieser an Sensation reiche Film mit dem beiden Wunderaffen das allergrösste Staunen erweckt. Es ist unglaublich, mit welchem Geschick und Raffinement sich die Affen ihrer schweren Aufgabe entledigen. Besonders im leztent Akt, wo Jad, der Wunderaffe, das Kind aus den Krallen des Adlers rettet. Der Vorverkauf zu diesen Vorstellungen ist täglich von 11 bis 12 Uhr vormittags und von 3 Uhr nachmittags. Da die Beschaffung des Films mit grossem Unkosten verbunden ist, sieht sich die Direktion veranlasst, die Preise zu erhöhen.

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 29, so 18.01.1919
Das mit grösstem Beifall und bei sämtlichen Vorstellungen ausverkaufte Sensationsdrama wird auf allgemeines Verlangen prolongiert. Der Vorverkauf findet täglich von 11-12 und ab 3 Uhr statt.

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 33, út 21.01.1919
Heute unwiderruflich lezte Vorführung des Sensationsfilms.
Vorverkauf vom 11 bis 12 Uhr.

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 43, ne 26.01.1919  
Obrazové přílohy

Lidové noviny, 16, čt 16.01.1919

Lidové noviny, 19, ne 19.01.1919

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 21, út 14.01.1919

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 25, čt 16.01.1919

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 27, pá 17.01.1919

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 29, so 18.01.1919

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 29, so 18.01.1919

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 33, út 21.01.1919

Tagesbote aus Mähren und Schlesien, 43, ne 26.01.1919

Lidové noviny, 26, ne 26.01.1919
 
nahoru
 
 
 
 
 
© 2011 Ústav filmu a audiovizuální kultury na Filozofické fakultě, Masarykova Univerzita, Brno